Was uns vom Tier unterscheidet …

.. sind die Sekunden zwischen Umweltreiz und Reaktion. Sicher wäre es zu kurz gegriffen, die Differenzierung vom Tierreich zum Homo sapiens  an einer solchen scheinbaren Kleinigkeit fest zu machen. Ganz pragmatisch aber sind es oft die einfachsten Dinge, die uns bei genauem Betrachten weiter bringen. In der Kaltakquise geht es meist genau darum: Besonnenheit und Klarheit, wenn Widerspruch (Reize) kommt.

Wissen Sie, was einen wichtigen Teil „des Menschseins“ ausmacht? Es ist die Fähigkeit sich zu entscheiden, nachdem ich mit einem Reiz konfrontiert werde. Sei es die schallende Ohrfeige eines Gesprächpartners, die Liebeserklärung eines angebeteten Menschen oder der Geruch von Currywurst. Alles Leben ist eingebettet in dieses Reiz-Reaktions-Szenario. Und als Mensch kann ich immer entscheiden, wie ich mit jeder x-beliebigen Situation umgehe. Das sagte sogar Viktor Frankl, der große Teile seiner Familie in Ausschwitz verlor und selbst nur zufälllig dort überlebte (Zitat): „Zwischen Reiz und Reaktion liegt ein Raum. In diesem Raum liegt unsere Macht zur Wahl unserer Reaktion. In unserer Reaktion liegen unsere Entwicklung und unsere Freiheit.“

Vergegenwärtigen Sie sich diese, Ihre Macht als menschliche Wesen. Tiere oder Pflanzen haben diese Entscheidungsfreiheit nicht. Sie „handeln“ in der Regel im Affekt und in Form von bestimmten, in der Vergangenheit ausgebildeten, zum Zeitpunkt der Manifestation sinnvollen Programmen. Seien Sie ab sofort noch bewusster, wissen Sie um Ihre Fähigkeit und bleiben Sie Herr oder Frau über Ihre Reaktionen. Bestimmen Sie soweit es Ihnen irgendwie möglich ist selbst – egal wie intensiv so mancher „Reiz“ an Sie heran getragen wird, ob und wie Sie reagieren. Mit Ihrem Verstand. Sie sind es sich und der Welt schuldig. Viel Erfolg.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.